Start Hardware ZOTAC verpasst Mini-PC ein Blu-ray-Laufwerk und nennt es ZBOX Blu-ray-Serie

ZOTAC verpasst Mini-PC ein Blu-ray-Laufwerk und nennt es ZBOX Blu-ray-Serie

295
0

Foto: Zotac

ZOTAC gehört nicht unbedingt zu den Namen, die man neben ASUS, HP oder NVIDIA tagtäglich in der Computerbranche hört. Dennoch gehört das erst seit 2006 existierende Unternehmen zu den führenden Herstellern in Sachen Mini-PCs, Grafikkarten und Motherboards. Das beweist auch das neueste Modell ZBOX Blu-ray.

[adrotate group=“16″]

Der kleine Mini-PC, den man gerne übersehen kann, bietet neben der überraschend guten Ausstattung bei der Größe ein Blu-ray-Laufwerk und eine Auflösung von 1080p. Somit sind Filme in High Definition locker zu bewältigen. Es versteht sich allerdings von selber, dass ein Monitor, der diese Auflösung packt, vorhanden sein muss. Sonst gibt es kein „Full HD“. Als Prozessor hat man sich dem Intel Atom D525 gewidmet. In Verbindung mit einer vernünftigen Grafik eine gute Wahl.

Es ist zwar keine externe Grafikkarte geworden, aber mit dem internen Grafikprozessor NVIDIA ION, der 512 Megabyte GDDR3 Speicher bietet, eine gute Kombination. Sogar 3D wäre damit möglich laut Hersteller, da NVIDIA noch mit CUDA-Technik weiter fröhlich spendiert. Hauptaussage bleibt aber, dass der Winzling ein Blu-ray-Laufwerk vorzuweisen hat. Damit ist gleichzeitig ebenso das Brennen von DVDs und CDs möglich.

Foto: Zotac

Als USB-Port dient die schnelle 3.0-Verbindung in doppelter Ausführung. Zwei weitere Steckplätze haben die 2.0-Version. Ein HDMI-Eingang ist selbstverständlich vorhanden. Da es sich bei der ZBOX Blu-ray um eine Serie handelt, gibt es zwei Modelle. Das eine Produkt ist der ZOTAC ZBOX Blu-ray HD-ID34. Dieser PC verfügt über zwei Gigabyte DDR2 RAM und eine 250-Gigabyte-Festplatte. Das andere Modell ist der ZOTAC ZBOX Blu-ray HD-ID33. Hier sind für den Arbeitsspeicher zwei Slots für DDR2 RAM vorhanden und für die Festplatte ein 2,5-Zoll-Steckplatz. Also ist es eigentlich nur ein Barebone. Die Wahl des Betriebssystems ist dem User überlassen.