Start Essen & Gourmet Ratgeber: Siebmaschine kaufen

Ratgeber: Siebmaschine kaufen

123
0

Sponsored Post

Siebträgermaschinen Preisbewertung

Eine Siebträgermaschine ist eine Espressomaschine mit einem sogenannten Siebträger. Anders als bei einer normalen Kaffeemaschine, oder einem Kaffeevollautomaten haben Espresso-Siebträgermaschinen keine Mahlvorrichtung oder einen Filter, sondern eben einen Siebträger, der mit dem Kaffeepulver befüllt wird. Anschließend wird hier mit Druck (rund 9 Bar) das Wasser hindurch gepresst und heraus kommt ein wirklich leckerer Espresso.

Verschiedene Hersteller

Bekannte Hersteller von Siebträgermaschinen sind unter anderem DeLonghi, Krups, Beem, Kenwood und Rosenstein & Söhne. Diese Hersteller haben jahrelange Erfahrung in der Herstellung von Kaffeemaschinen, Kaffeevollautomaten und eben auch Siebträgermaschinen. Jeder Hersteller hat verschiedene Modelle auf dem Markt.

Verschiedene Modelle

Es gibt hier viele verschiedene Modelle. Einige verfügen nur über die Funktion einen Espresso zu kochen, andere sind noch mit einem Milchaufschäumer ausgestattet, so dass man mit einer Siebträgermaschine auch andere Kaffee-Spezialitäten wie Cappuccino, Kaffee oder Latte Macchiato zubereiten kann. Hier muss jeder selber wissen welche Funktionen man benötigt.

Verschiedene Preisklassen

Wie bei so ziemlich Allem gibt es natürlich auch bei einer Siebträgermaschine einige günstige Modelle (bis ca. 80 Euro), einige Maschinen im mittleren Preissegment (ca. 80-120 Euro), und natürlich auch einige sehr teure Espressomaschinen (120- 400 Euro). Sicher sind die günstigen Maschinen etwas spärlicher ausgestattet, was die Funktionen angeht (z.B. keinen Milchaufschäumer, Tassenwärmer etc.), in Sachen Qualität des Espressos stehen diese Maschinen den teuren Geräten aber meist in nichts nach. Wer also lediglich einen Espresso haben möchte, und das in einer „Super-Qualität“, der muss hier nicht auf ein teures Gerät zurückgreifen. Wenn man auch mal etwas Abwechslung haben möchte, sollte man rund 50-100 Euro mehr investieren und hat so einen wirklich guten Siebträger-Vollautomaten.

Ratgeber und Testberichte helfen bei der Auswahl

Wenn Sie nun also vor der Kaufentscheidung stehen, dann sollten Sie das Internet nutzen. Es gibt einige Ratgeber-Seiten zu Espresso-Siebträgermaschinen und auch einige Testberichte im Internet zu finden. Wenn Sie in etwa bereits wissen über welche Funktionen Ihre zukünftige Maschine verfügen soll, dann hilft Ihnen ein Blick in eine Vergleichstabelle, wo alle getesteten Siebträgermaschinen gegenüber gestellt sind. An Hand der Bewertung und des Testberichts können Sie dann genau sehen, ob diese Maschine etwas für Sie ist, oder eben nicht. Testberichte und ausführliche Informationen rund um die Bedienung und Pflege einer Siebträgermaschine finden Sie zum Beispiel auf www.siebtraegermaschine-test.de.

Qualitätsunterschiede zu Kaffeevollautomaten?

Hier streiten sich oft die Gemüter. Viele sind der Meinung, dass ein richtiger Espresso eben aus einer Siebträgermaschine kommen muss (so wird es ja auch im Restaurant, Starbucks oder in anderen Cafès gemacht). Der Geschmack ist wirklich hervorragend (und besser als aus einem Kaffeevollautomaten). Wenn man also lediglich Espresso trinkt (oder zumindest vermehrt), dann empfiehlt sich die Anschaffung einer Espresso-Siebträgermaschine. Mit einem Kaffeevollautomaten hat man natürlich einen Vorteil, dass dieser auf Knopfdruck auch andere Kaffeespezialitäten zubereiten kann. Von der Qualität vielleicht nicht ganz so gut wie ein Espresso aus einem Siebträger, aber natürlich ist die Qualität aus den meisten Kaffeevollautomaten trotzdem sehr gut.

Bildquellen: pixabay.com