Start Sicherheit Die Angst vor Einbrüchen ist allgegenwärtig – wie kann ich mich schützen?

Die Angst vor Einbrüchen ist allgegenwärtig – wie kann ich mich schützen?

50
0

Ist meine Sorge denn gerechtfertigt?

Vor einem Einbruch bei uns oder unserer Familie haben wir alle Angst und hoffen, dass es niemals eintreffen wird. Denn das Gefühl, dass ein Fremder in unsere Privatsphäre eindringt, sich frei bewegt und womöglich wenn wir unbemerkt im Nebenzimmer geschlummert haben, ist der reine Horror und führt nicht selten zu einem sofortigen Umzug. Denn das Gefühl von Sicherheit stellt sich in den meisten Fällen nicht wieder ein. Doch hoffen beugt leider nicht vor.
Jeden Tag werden in Deutschland über 410 Einbrüche begangen. Die Zahl ist im Vergleich zu dem vergangenen Jahr zwar dezent zurückgegangen, trotzdem bleibt eine hohe Anzahl bestehen. Gerade die Großstädte Berlin, Hamburg, Bremen und Düsseldorf sowie Köln sind davon stark betroffen.
Gerade in Einfamilienhäusern und Erdgeschosswohnung ist dabei das Risiko besonders hoch.
Das man sich jedoch geradebei Nacht und in den Ferien davor fürchten muss ist ein Mythos. Denn nicht einmal 15% der Einbrüche finden während der dunklen Stunden statt. Stattdessen ist vormittags die Lieblingszeit der Einbrecher. Hier ist die Wahrscheinlich das sie jemanden Zuhause antreffen am geringsten.

Wie kann ich mich schützen?

Um sich ein sicheres Gefühl zu geben und spontane Einbrecher abzuschrecken gibt es viele kleine Möglichkeiten.
Die einfachsten Möglichkeiten um sich vor Gelegenheitsdieben zu schützen ist beim Verlassen der Wohnung oder des Hauses darauf zu achten, dass alle Türen und Fenster geschlossen sind. Das Türschloss sollte zweimal abgeschlossen werden und abschließbare Fenstergriffe bieten zusätzlichen Einbruchschutz.
Verzichten Sie auf ein Versteck für Ihren Haustürschlüssel, denn wirklich neu sind die Versteckideen nicht und die Einbrecher wissen wonach sie suchen müssen.
alarm-system

Fühlen Sie sich trotzdem nicht sicher oder wollen etwas mehr für Ihren Schutz tun, aber nicht tief in die Tasche greifen, dann gibt es kleine Hilfsmittel die Einbrecher abschrecken.
Dazu gehören Fensterschnapper, Türstopper mit Alarmsicherung, Sicherheitslicht, kleine Alarmsysteme und Riegel sowie Sicherungsstangen.

Aktuelle Statistiken

Damit Sie immer auf dem Laufenden der aktuellen Statistiken und Sicherungsmaßnahmen, sowie Ihrem Verhalten im Falle eines Einbruches sind, finden Sie hier ausführliche Informationen: https://www.polizei-dein-partner.de/themen/einbruchschutz.html

Professionelle Alarmsysteme für optimalen Schutz

Türriegel und Fensterhebel mögen manch einem genügend Schutz bieten, doch gerade bei einer teuren Innenausstattung, einem wertvollen Hobby oder einem Bedürfnis nach totaler Sicherheit und Kontrolle bieten Sie nicht genügend Schutz.

Dafür gibt es professionelle Alarmsysteme die Ihren Privatbereich schützen und auch gerade bei Gewerbetrieben sehr sinnvoll und hilfreich sind. Denn hier zählt nicht nur der Materialwert.
Von der einfachen Grundausstattung bis zum voll ausgestattet Alarmsystem mit Kameras und Sicherungen in jeder Ecke finden Sie Ihr passendes System mit alarm-technik.eu. So haben Sie alles im Blick und können beruhigt einschlafen.
Stimmen Sie alles genau auf Ihre Bedürfnisse ab, es geht immerhin um Ihre Sicherheit und ein Gefühl von Geborgenheit. Ist dieses einmal zerstört wird es sich schwer wieder einstellen.