Warum Mallorca eine der günstigsten Ferienregionen in Europa ist

Warum Mallorca eine der günstigsten Ferienregionen in Europa ist

12
0
TEILEN

Mallorca ist die größte Insel der Balearen und liegt im Mittelmeer etwa 170 Kilometer von Barcelona entfernt. Aufgrund der guten geographischen und klimatischen Verhältnisse hat die zu Spanien gehörende Insel sich früh zu einer Tourismushochburg entwickelt.

Mallorca ist in Deutschland besonders durch den Ballermann, einem Küstenabschnitt, in dem viel gefeiert und Alkohol konsumiert wurde, bekannt. Dieser Entwicklung versucht die Regierung in den letzten Jahren entgegenzuwirken. Zwar wird in der Region noch immer viel gefeiert und Alkohol konsumiert doch die Maßnahmen der Regierung tragen auch erste Früchte und haben dafür gesorgt, dass Mallorca besonders unter Familien und Budgeturlaubern immer mehr Zuspruch erhält.

Vor Kurzem zeigte eine Studie auf, dass die Insel eines der günstigsten Urlaubsziele in Europa ist. Im Folgenden sollen einige Tipps gegeben werden, wie man Kostenfallen vermeiden kann und einen günstigen Urlaub auf der Insel verbringen kann.

Spartipps für Mallorca

Zunächst sollten nicht nur Flug und Hotel, sondern auch Aktivitäten vor Ort deutlich im Voraus geplant und auch gebucht werden. Häufig gibt es Rabattaktionen für Frühbucher oder für die Buchung über das Internet. So kann man bei Ausflugszielen, wie zum Beispiel dem Hydropark Mallorca bis zu 10 Prozent sparen.

Es ist auch ratsam sich mit der Art der Unterkunft während des Aufenthalts auseinanderzusetzen. Durch die große Anzahl an Touristen gibt es auch eine große Anzahl an Unterkünften. Neben Hotels sind es besonders private Ferienwohnungen, die immer beliebter werden. Diese sind meist günstiger und versprechen mehr Privatsphäre als ein Hotelzimmer. Zudem kommt man direkt in den Kontakt mit Einheimischen und die Wohnungen sind häufig auch schöner in der Natur gelegen als die meisten Hotels.

Zudem sollte gut geplant werden, wie man sich mit Lebensmitteln versorgt. Hotels bieten meist Frühstück und Abendessen in der Unterkunft an. Als Selbstversorger in einer privaten Ferienwohnung oder als Hotelgast ohne Voll- oder Halbpension sollte man die vielen Angebote, die es zur Mittagszeit in den verschiedenen Restaurants gibt, nutzen. Hier werden häufig 3-Gänge-Menüs inklusivem Getränk für 8 bis 12 Euro angeboten. Diese sind um einiges günstiger als die Gerichte am Abend.

Viele Aktivitäten auf der Insel sind zudem völlig umsonst. Es bietet sich an die vielen alten Dörfer mit ihren idyllischen Gassen zu erkunden oder die vielen Kirchen und Kathedralen, die man unkostenfrei betreten darf, zu besichtigen. Zudem wurden auf der Insel viele Wanderwege angelegt, die jeder Tourist umsonst begehen kann. Und letztendlich sind da noch die unzähligen Buchten mit ihren schönen Stränden, die ja der Urlauber völlig umsonst besuchen kann.

KEINE KOMMENTARE