Stromkosten senken für Unternehmen

Stromkosten senken für Unternehmen

30
0
TEILEN

Energiekosten einsparen bei Unternehmen

Oft sind es nur mangelnde Kenntnisse, die fehlende Zeit und Unsicherheiten, die verhindern, dass Unternehmen ihre Stromkosten um mehrere tausend Euro im Jahr deutlich reduzieren und so bares Geld sparen.

Die meisten Unternehmer und Geschäftsführer wissen gar nicht, dass das geht und/oder haben nicht die Zeit sich darum zu kümmern. Dann kommen noch nachvollziehbare Unsicherheiten dazu. Wie zum Beispiel, dass befürchtet wird, durch einen Wechsel des Stromanbieters würde es zu einer Unterbrechung der Stromlieferung kommen….

…dabei ist eine unterbrechungsfreie Stromlieferung beim Wechsel des Stromlieferanten gesetzlich garantiert und technisch sichergestellt!
Bleibt noch die fehlende Zeit und der Angang des Verwaltungsaufwandes für die Optimierung der Energiekosten, die einer deutlichen Senkung der Stromkosten ermöglich.

Dafür gibt es im Zeitalter des Outsourcings eine probate Lösung:

Unternehmen können seriöse Energiemakler bevollmächtigen und beauftragen, in Ihrem Namen den gesamten administrativen Aufwand für die Bearbeitung des Energiemanagements gegenüber den Energielieferanten abzuwickeln und zu übernehmen.
Eine Vermittlungsgesellschaft als Dienstleister für die Optimierung der Energieversorgung entlastet die Unternehmen spürbar erheblich: Vertragsprüfung, Kündigung, Änderung, Kontrolle der Abrechnungen, Korrespondenz, das alles können Gewerbetreibende sich abnehmen lassen.
So spart man nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Zeit!

Worauf man als Gewerbetreibender dabei achten sollte:
Um den individuell für das Unternehmen idealen und passenden Energieversorger, beziehungsweise Strom- und Gaslieferanten, vermittelt zu bekommen, sollte man rechtlich und wirtschaftlich unabhängige Energiemaklern als Dienstleister beauftragen, die seitens der Energielieferanten keine Provisionen und/oder Rückvergütungen bekommen.

So ist gewährleistet, dass die dienstleistenden Vermittler unbeeinflusst und objektiv bei der Recherche nach einem optimalen Energieversorger für das beauftragende Unternehmen vorgehen.

Was kostet das?

Die wohl fairste Regelung der Bezahlung dieser Dienstleistung, ist die der erfolgsabhängigen Provision. Einige Anbieter verdienen erst dann, wenn unser Kunde gespart hat. Und das in Abhängigkeit und Relation zur Höhe der jährlichen Einsparungen des Kunden. Erst wenn Sie Ihre jährliche Einsparung mit der Abrechnung des Energieversorgers erhalten haben, bekommt der Dienstleister im Anschluss von Ihnen für die Dienstleistung ein erfolgsabhängiges Honorar in Höhe von 25% der Summe Ihrer Kosteneinsparung. Ihnen entstehen folglich im Vergleich zur vorherigen betriebswirtschaftlichen Betrachtung effektiv und real keine zusätzlichen Kosten.
Z.B.: Haben Sie einen Ersparnis-Betrag von  6.000 € erhalten, bekommt der Dienstleister anschließend 1.500 € als Honorar. Etablierter Dienstleister auf Honorarbasis im Bezug auf Energiekostensenkung ist zum Beispiel www.Bestpreisenergie.de

Fazit

Unternehmen können so um bis zu 25% Ihre Strom- und Gaskosten senken, ohne dafür vorab und effektiv zusätzliche Kosten aufwenden zu müssen. Darüber hinaus haben Gewerbetreibende keinen zusätzlichen Zeitaufwand damit und noch eine zusätzliche zeitliche Entlastung bei der Bearbeitung Strom- und Gaskostenabrechnung.

KEINE KOMMENTARE