Steckdosenradio als Alternative zum Unterputzradio

Steckdosenradio als Alternative zum Unterputzradio

1825
0
TEILEN
Steckdosenradio vs. Unterputzradio

Wenn die Musik aus der Wand kommt: Steckdosenradios, die winzigen Klangwunder

Perfekt für beste Klangqualität in kleinen Räumen – Steckdosenradios (auch Unterbodenradios genannt) sind gemacht für Menschen, die zwar wenig Platz haben, aber dennoch nicht auf hervorragende Musik verzichten möchten. Die winzigen Musikapparate verschwinden einfach im Gehäuse der Steckdose in der Wand. Damit sind die zum einen kaum sichtbar und besonders unauffällig und zum anderen extrem platzsparend.

Unterbodenradios ohne Kabelgewirr, dafür hat man umso mehr Platz

Die Steckdosenradios und die dazugehörigen Lautsprecher werden genau wie Steckdosen oder Lichtschalter dauerhaft fest installiert. Das eigentliche Radio sowie alle Kabel und die Antenne für den Senderempfang verschwinden somit unsichtbar in der Wand. Lediglich die Bedienoberfläche und die Anzeige sind sichtbar. Das hält Arbeits- und Ablageflächen frei und ist zudem weitaus ästhetischer als eine riesige HiFi-Anlage. Trotz der geringen Größe sorgen die Steckdosenradios außerdem für eine gute Klangqualität und bieten eine große Auswahl an Sendern. Bei den meisten Unterbodenradios ist ein Lautsprecher im Lieferumfang enthalten, bei einigen Radios lässt sich ein zusätzlicher Lautsprecher ergänzen.

Perfekt für Räume, die feucht oder schmutzig sind

Schmutz kann einem hochwertigen Steckdosenradio genauso wenig anhaben wie Feuchtigkeit. In der Regel sind die Unterbodenradios spritzwassergeschützt und damit perfekt für Küchen und Bäder oder für die Hobbywerkstatt geeignet. Aus optischen und platzsparenden Gründen sind sie ebenso häufig in Schlaf- und Wohnzimmern sowie in Büros zu finden.

Auf dem sichtbaren Bedienfeld lassen sich – je nach Modell – die Sender, die Lautstärke, die Klangqualität und die Feinabstimmung einstellen. Meist befindet sich in der einen Steckdose die Bedieneinheit für das Radio, in der anderen der Lautsprecher. Verschiedene Modelle können in Stereo betrieben werden, indem ein zusätzlicher Lautsprecher ebenfalls an das Unterbodenradio angeschlossen wird. Bei vielen Steckdosenradios ist darüber hinaus eine drahtlose Steuerung möglich, also eine Bedienung über WLAN, Tablet oder Smartphone. Einige haben auch eine Dockingstation für den MP3-Player, einen CD-Player oder das iPhone integriert, so dass Musik von mobilen Geräten abgespielt werden kann. Dazu ist teilweise ein separater Audio-Anschluss vorhanden.

Voraussetzung für ein Steckdosenradio: zwei Unterputzsteckdosen

Um das Steckdosenradio einzubauen, sind lediglich zwei benachbarte Unterputzsteckdosen notwendig – entweder nebeneinander oder übereinander angeordnet. So kann an der ersten Steckdose das Radio mit den Bedienknöpfen angebracht werden, an die zweite kommen die Lautsprecher. Zur Installation des Unterbodenradios wird einfach das Steckdosenpaar entfernt und an dieser Stelle das Radio eingesetzt. Der bereits vorhandene Stromanschluss kann dabei einfach genutzt werden. Das Steckdosenradio kann auch mit dem Lichtschalter gekoppelt werden: Bei Ein- oder Ausschalten wird auch das Radio aktiviert. Dazu wird die Steckdose als Nebenstellenanlage betrieben. Eine zusätzliche Verkabelung ist bei einem Steckdosenradio nicht nötig, die Antenne ist bereits integriert.

Verschiedene Steckdosenradio- Modelle für den individuellen Einsatz

Ob als pures Steckdosenradio, mit MP3- Anschluss oder doch für den mobilen Einsatz: für jeden Bedarf bieten verschiedene Firmen ihre Spezialitäten an:

Plug Radio

Das Plug Radio von AudioAffairs: Das portable Radio ist die Alternative zum Unterputzradio. Es ist gerade einmal 10 mal 10 cm groß und lässt sich ohne Kabelgewirr einfach in die Steckdose stecken. Integriert ist außerdem ein Power-Akku, der auch ohne Steckdose dem kleinen Radio mehr als zehn Stunden lang Energie gibt. Auch lässt sich über einen USB-Anschluss das Smartphone anschließen, über Bluetooth kann man es mit dem Voice Assistent als Freisprecheinrichtung nutzen.

plug-radio

Quelle: www.plug-radio.de

  • Der Radiohersteller Busch-Jaeger bietet Digitalradios als Komplettsets an, die vor allem für den Monobetrieb geeignet sind.
  • Die Unterputzradios von Gira können zum Teil mit Lichtschalter gesteuert werden, viele verfügen über einen zusätzlichen Lautsprecher und sind mit einer Dockingstation kombinierbar.
  • In vielen verschiedenen Varianten stehen die Steckdosenradios von Jung zum Einbau in die Wand zu Verfügung, teilweise mit Sleep-Funktion.

Kaufempfehlung:

KEINE KOMMENTARE