Neuer Oyo eBook-Reader von Medion für Thalia

Foto: Thalia

Die Buchhandelskette Thalia hat sich auf eine Kooperation mit Medion eingelassen und will ab Oktober den eBook-Reader Oyo vermarkten. Dieser soll dann in den Filialen und zusätzlich bei bol.de, an denen die Kette beteiligt ist, erhältlich sein.

[adrotate group="16"]

Das sind so die Informationen, die man aus Berlin von der internationalen Funkausstellung vernehmen kann. Der Medion Oyo verfügt über ein Display mit sechs Zoll und eine Auflösung von 800×600 Pixeln. Natürlich basiert das Display weiter auf der Touchfunktion. Der Hersteller soll angeblich SiPix sein. Der Lagesensor ist ein nützliches Feature, um den Bildschirm so zu drehen, wie man ihn gern hätte. Wem die normale Anzeige zu langweilig ist, der kann zwischen fünf Schrifttypen wählen. Jedem, dem der interne Speicher von zwei Gigabyte beziehungsweise 1,5 Gigabyte nicht reicht, der kann auf 32 Gigabyte mittels Speicherkarteneinschub erweitern.

Der Platz ist aber nicht nur für eBooks gedacht. Durch die virtuelle Tastatur vom Oyo können zusätzlich Lesezeichen gesetzt oder Notizen erstellt werden. Außerdem sind weitere Formate, die wiedergegeben werden können unter anderem JPEG, BMP oder MP3. Für die Umsetzung der Musik hat der deutsche Hersteller einen Kopfhörerabschluss integriert. Per USB-Schnittstelle können eBooks vom PC oder Notebooks überspielt werden. Allerdings bleibt diese Methode beim WLAN des eBook-Readers recht umständlich. Außerdem hat sich Thalia entschlossen direkten Zugriff auf den eigenen eBook-Shop zu integrieren.

Ein- und ausgeschaltet wird das Gerät allerdings dann doch noch per Knopfdruck. Akkutechnisch soll sich der Oyo im Rahmen von 8.000 Seiten bewegen oder auch zwei Wochen halten. Der Preis des Medion Oyo wird laut Informationen von Golem bei 139 Euro liegen.

mies!geht sookaygutspitze! (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert



Preis.de

Twitter