Andi-One von Conspin: Fernbedienung und Mediaplayer in einem

Foto: Conspin

Auf den ersten Blick wirkt das Andi-One von Conspin wie ein aktuelles Smartphone. Doch Telefonieren ist wohl das einzige, was man mit diesem Gerät nicht machen kann. Dafür aber Surfen, Musik und Videos abspielen und als besonderes Highlight sogar den Fernseher bedienen. Keine schlechte Idee!

Das japanische Unternehmen Conspin hat sich etwas für das allabendliche Couchsurfing einfallen lassen. Wer nicht gerade auf einen Tablet schwört, kann zukünftig mit der Fernbedienung im Internet surfen. Wie das geht? Man gehe in den Elektro-Laden seines Vertrauens, lege knapp 190 Euro auf den Tisch, nehme das Fernbedienungs-Tablet von Conspin mit nach Hause, setze sich auf die Couch und schon kann der Spaß losgehen. Frage ist nur: Lohnt sich das auch?

Das Andi-One von Conspin ist für den stationären Einsatz gedacht und wird daher mit einer Ladestation ausgeliefert. Das Fernbedienungs-Tablet überzeugt mit einem 3,5 Zoll großen Touch-Display, den man durchaus mit dem von gewöhnlichen Smartphones vergleichen kann. Die Auflösung von 320 x 480 Pixeln ist vergleichbar mit der des iPhone 3GS und natürlich nicht die beste – fürs Fernbedienen und für die meisten Internetanwendungen sollte sie jedoch gerade so ausreichen.

Das Conspin Andi-One wird über WLAN-n mit dem Internet verbunden und nutzt als Betriebssystem Android 2.1. Warum hier die uralte Version (auch Eclair genannt) genutzt wurde, ist fraglich. Immerhin gibt es bereits die Versionen 2.2, 2.3 und 3.0, die bedeutende Verbesserungen beinhalten. Das kleine Tablet kann Medien aller Art wiedergeben und hat ebenfalls Zugang zum Android-Markt um sein Repertoire mit aktuellen Apps zu erweitern.

Das kann auch ein normales Tablet oder Smartphone, werden sich nun einige denken. Doch eine Funktion, die sehr nützlich ist, haben wir noch: Das Andi-One kann als Fernbedienung genutzt werden. Das kleine Gerät hat die Funk-Codes von mehr als 10.000 verschiedenen Fernsehern von knapp 5.000 Herstellern einprogrammiert. Via Infrarot, WLAN oder Funk werden die Signale einfach an das heimische TV-Gerät geschickt, sodass man zuverlässig zwischen den Programmen zappen kann. Außerdem kann die Andi-One auch als Trackpad benutzt werden, wenn auf dem Fernseher zum Beispiel ein Browser läuft.

Unser Fazit: Wer seinen Fernseher bedienen und gleichzeitig in den Genuss von Multimedia-Inhalten kommen will, ist beim Andi-One an der richtigen Adresse. Ein Tablet oder Smartphone kann man mit dem Gerät natürlich nicht ersetzen – ob sich die 190 Euro für ein bisschen Spaß vorm Fernseher lohnen, muss jeder selbst entscheiden.

mies!geht sookaygutspitze! (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Kommentare

Schreibe einen Kommentar






Preis.de

Twitter